Vita

claudia-schickIn Kassel geboren und aufgewachsen in Hamburg. Dort wusste ich ziemlich früh: Ich will Journalistin werden. Mein Romanistik/Politologie-Studium habe ich mir mit Radiomoderationen finanziert – morgens Radio, nachmittags Uni.Es folgten ein Volontariat beim NDR und fünf spannende Jahre beim RTL Nachtjournal in Köln mit vielen Reportagen aus dem Ausland.

Doch ich wollte zurück zur ARD und freute mich über ein Angebot aus Frankfurt von der ARD-Tagesschauredaktion. Es folgten intensive Jahre in der ARD Aktuell/Tagesschau Redaktion. Holzmann Skandal, 11ter September, Korrespondenten Vertretung im ARD Studio Madrid. Ein Feature über die Ölpest an der nordspanischen Küste.

Dann musste ich mich entscheiden: Mehr Moderation bedeutet weniger Reportereinsatz. Mit dem hessenjournal ging es los. Dann kam das Angebot für mex, das Marktmagazin im hr fernsehen und ein weiteres für report münchen vom br. 10 Jahre lang habe ich das ARD Politmagazin moderiert.

mex im hr fernsehen ist immer noch mein großes Standbein. Jeden Mittwoch neu. Dazu moderiere ich hessen extras, die Spätausgaben der hessenschau und wenn es richtig brenzlig wird, ARD Brennpunkte. Seit 2016 bin ich Jury-Mitglied beim Helmut Schmidt Journalistenpreis, was mich sehr stolz macht.